Effiziente Datenrecherche in der amtlichen Statistik: GENESIS-Systeme und Zensusdatenbank
09-29, 14:00–15:30 (Europe/Berlin), Vortragssaal I
Language: Deutsch

Die Veröffentlichung der Ergebnisse des Zensus 2022 steht im März 2024 an. Sie ergeben ein detailliertes Bild für jede der 10.786 Gemeinden Deutschlands in Bezug auf Demographie, Gebäude und Wohnungen sowie Haushalte. Zusätzlich sind Veränderungen zu 2011 ablesbar.

Die Veranstaltung ist zweigeteilt. Zum einen zeigen die Mitarbeitenden des Statistischen Bundesamtes Veronika Knorr und Michael Neutze, welche Merkmale und Indikatoren veröffentlicht werden und wie die Weboberfläche der Datenbank bedient werden kann. Der Zensus 2022 wird erstmals Angaben zur Miete, Gründe und Dauer von Wohnungsleerstand und den Energieträger der Heizung von Wohngebäuden bieten.
Mit diesem Beitrag soll das Publikum auf die datenbasierte Arbeit vorbereitet werden und die Arbeit mit den neuen Zensusergebnissen erleichtert werden. Dazu wird auf die Besonderheiten des Zeitvergleichs 2011 zu 2022 (Gebietsstandsänderungen) als auch die Bereitstellung von Daten auf Gitterebene eingegangen und die entsprechenden Begleitmaterialien vorgestellt.

Simon Jockers stellt vor, wie Datenjournalist:innen die GENESIS-Plattform nutzen können, um effizient auf die Ergebnisse des Zensus und andere amtliche Statistiken zuzugreifen und diese aufzubereiten, zum Beispiel für Datenvisualisierungen und datengetriebene Geschichten.

Das Ziel ist es, Datenjournalist:innen zu befähigen, offizielle Statistiken aus GENESIS-Datenportalen effektiv für ihre eigene Arbeit zu nutzen. Ausgehend von einem Überblick über die Inhalte und Besonderheiten verschiedener Datenportale erlernen die Teilnehmer:innen praktische Techniken, um Daten aus GENESIS-Portalen herunterzuladen und sie mit einfachen Tools wie Excel, aber auch mit fortgeschrittenen Werkzeugen wie Jupyter (Python), Observable (JavaScript) und Datawrapper weiter zu nutzen.

Veronika Knorr hat sich auf Projekte spezialisiert, die für unterschiedlichste Zielgruppen digitale Informationsprodukte realisieren. Sie ist Referentin im Bereich der externe Kommunikation im Statistischen Bundesamt und leitet hier das Teilprojekt Veröffentlichungen des Zensus 2022.

Seit 25 Jahren als Dipl. Geograph in unterschiedlichen Funktionen für die amtliche Statistik unterwegs: Erhebung, Verbreitung und Datenvisualisierung, Zensus 2011 und 2022.

d3js, #pandas, #matplotlib, #python

Simon Jockers ist freiberuflicher Softwareentwickler mit einem Schwerpunkt auf Datenvisualisierung und Civic-Tech-Projekte. Zuletzt war er Sofware Engineer für Datawrapper und davor als Datenjournalist CORRECTIV.